AGB

Unsere allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen (AGB)

menu-design.ch ist jederzeit bestrebt, auf die Bedürfnisse und Wünsche seiner Kunden bestmöglichst einzugehen. Kundendienst wird bei uns GROSS geschrieben.

Preise
Wir liefern keine „Ware ab der Stange“ ausser unsere Kunststoffkarten. Der Preis setzt sich jeweils nach den Wünschen des Kunden zusammen. Ausschlaggebend für den Preis der Produkte sind Format, Material, Auflage, Veredelung und weitere Wünsche des Kunden.
Die Preise werden schriftlich offeriert und sind für beide Parteien verbindlich und verstehen sich exklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 8 %.

Unsere MWSt. Nummer lautet: CHE-109.709.105 MWST

Versand
Der Versand der Ware erfolgt, falls nicht anders gewünscht, mit der schweizerischen Post als ECONOMY Paket oder direkt von Produzenten per DPD-Paket an die gewünschte Lieferadresse.
Portofrei ab CHF 500.00 Warenwert.
Express-Sendungen werden separat verrechnet!

Zahlung
Die Rechnungen sind innert 30 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzüge zu begleichen. Unberechtigte Abzüge werden nachbelastet.
Auslandlieferungen erfolgen ausschliesslich gegen Vorausbezahlung!
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der menu-design.ch in Igis.

Lieferung
Vereinbarte Lieferfristen werden möglichst eingehalten, sind jedoch nicht verbindlich.
Eine grössere Verspätung die nicht im Einflussbereich (Verspätungen bei der inländischen wie ausländischen Post, höhere Gewalt, Arbeitskonflikte, Naturkatastrophen und Produktionsunterbrechungen usw.) von menu-design.ch liegen, entbindet uns von den vereinbarten Lieferfristen bzw. gestatten uns eine Neufestsetzung der vereinbarten Lieferfrist.
Es gibt dem Besteller weder das Recht auf Rücktritt vom Kaufvertrag noch Anspruch auf Ersatzleistungen.

Vom Kunden beigestellte Daten für den Ausdruck:
Beigestellte WORD-Dateien werden prinzipiell wegen der hohen Fehlerquelle nicht verarbeitet. Demnach ist der Auftraggeber verpflichtet, für einen beauftragten Ausdruck ausschließlich ordentlich aufbereitete PDF-Dateien im gängigen Format (dies beinhaltet alles, vor allem die korrekte Einbettung von Schriften und Grafiken etc.) dem Auftragnehmer zu Verfügung zu stellen.

Ist dies seitens des Auftraggebers nicht möglich, so ist der Auftraggeber einverstanden, dass er nicht nur das Risiko sondern auch die anfallenden Kosten übernimmt die notwendig sind, um die Datei seitens des Auftragnehmers zu einer druckfertigen PDF-Datei aufzubereiten. Im Übrigen erfolgt eine Bearbeitung der Daten nur auf ausdrücklichen Auftrag des Auftraggebers und wird gesondert in Rechnung gestellt. Diese Kosten werden lt. Zeitaufwand mit einem Stundensatz von CHF 90,– exklusive MwSt. berechnet.

Aus Gründen der weiteren Bearbeitung beim Auftragnehmer darf die PDF-Datei nicht kennwortgeschützt sein. In die PDF-Datei wird seitens des Auftragnehmers nicht eingegriffen, jedoch nur so weit, als dass der Druck nutzengerecht aufbereitet wird. Beigestellte Daten sind vom Auftragnehmer auf Tauglichkeit zu prüfen und gegebenenfalls ist der Auftraggeber bei offensichtlicher Untauglichkeit/Unrichtigkeit beigestellter Daten/Materialen zu warnen, in allen anderen Fällen ist eine Ersatzpflicht ausgeschlossen. Darüber hinaus ist der Auftraggeber grundsätzlich verpflichtet, einen druckverbindlichen Ausdruck dem Auftragnehmer zur Verfügung zu stellen. Die vom Auftraggeber zum Ausdrucken zugesandten Dateiinhalte werden seitens des Auftragnehmers nicht kontrolliert, weder auf Richtigkeit der (Druck) Ausführung noch hinsichtlich eventueller Rechtschreibfehler. Für beigestellte Daten haftet also der Auftraggeber. Der Auftragnehmer übernimmt keinerlei Haftung für das dadurch entstehende Produkt, soweit dieses durch diese Daten determiniert ist. Vom Auftraggeber dem Auftrag zugrunde gelegte Vorlagen (z. B. Computerausdrucke, Digital-Proofs, eigene Ausdrucke) sind nicht farb verbindlich. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Endprodukt Farbabweichungen enthalten kann, die durch unterschiedliche Fertigungs druck verfahren bedingt sind.

Vom Kunden bereitgestellte Materialien
wie z. B. spezielle Einbandgewebe, bedruckte und laminierte Überzüge oder Tapeten verarbeiten wir ebenfalls. In diesem Falll übernehmen wir jedoch keine Haftung jeglicher Art.

Reklamationen
Qualitäts- und Quantitätsmängel sind umgehend, spätestens aber bis 8 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen. Im Falle einer berechtigten Beanstandung hat der Kunde zunächst das Recht auf kostenlose Nachbesserung. Falls keine Nachbesserung möglich ist, wird der Artikel umgetauscht.

md-Prägung
Die Angebotskarten aus der Serie „Karten aus Meisters Hand“ werden auf der Rückseite mit einer kleinen blinden Prägung (37 x 4 mm) menu-design.ch versehen. Auf ausdrücklichem Wunsch des Kunden wird darauf verzichtet.

edition’e Schutzprägung
Die Lederkarten aus recyceltem Leder sind im Design geschützte Produkte und werden deshalb auf der rechten Innenseite mit einer blinden Prägung edition’e© int. reg. Design versehen. Auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden wird darauf verzichtet.

Sonderanfertigungen
Alle von uns produzierten Produkte sind Sonderanfertigungen und können nicht zurückgenommen werden!

Werbe- und Marketingmassnahmen
Kundenmuster dürfen ohne vorherige Zustimmung für Werbe- und Marketingmassnahmen verwendet werden, es sei denn, dass der Verwendung bei Auftragserteilung schriftlich wiedersprochen wird.

Referenzliste
Unsere Auftraggeber erteilen Ihre Zustimmung, in unserer Referenzliste als Kunde aufgeführt zu werden, es sei denn, dass der Anführung bei Auftragserteilung schriftlich wiedersprochen wird.